AGB

AGB

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Auftragnehmer Nicolas Tsuchiya (nachfolgend visualmotions genannt) und dem Auftraggeber.

Stand: 10.04.2019

§ 1 Anwendungsbereich

(1) Visualmotions bietet die Erstellung von 360° Präsentationen an.


§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Vertrag über die Erstellung von 360° Inhalten kommt zustande, indem der Auftraggeber einen Auftrag erteilt und visualmotions diesen schriftlich bestätigt.

(2) visualmotions erbringt die vereinbarten Leistungen für den Auftraggeber. Eine Haftung gegenüber Dritten übernimmt visualmotions nicht.

§3 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§4 Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

visualmotions
Nicolas Tsuchiya
Durlacherstr. 6
D-10715 Berlin

zustande.

§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

************************************************************************

§6 Nutzungsrechte

(1) Visualmotions ist Urheber aller, im Zuge der 360° Produktion, aufgenommenen Bilder und Videos im Sinne des § 7 Urheberrechtsgesetz (UrhG).

(2) Mit Eingang der Vergütung überträgt visualmotions ein einfaches Nutzungsrecht auf den Auftraggeber, die erstellten Inhalte für interne Zwecke zu nutzen, auf der eigenen Homepage zu veröffentlichen oder in sozialen Medien zu teilen.

(3) Visualmotions ist berechtigt, falls nicht anders beschlossen, die beim Auftraggeber erstellten 360°-Inhalte für Eigenwerbung (z. B. auf der eigenen Homepage und sozialen Medien) zu verwenden.

(4) Die Einräumung von Nutzungsrechten durch den Auftraggeber an Dritte bedarf der schriftlichen Zustimmung von visualmotions, soweit sie nicht bereits ausdrücklich vertraglich vereinbart wurden.

(5) Der Kunde haftet dafür, dass die durch ihn oder Dritte zur Bearbeitung und Nutzung übergebenen Unterlagen bzw. Objekte/Gegenstände im Raum verwendet werden dürfen. Visualmotions ist nicht verpflichtet zu überprüfen, ob dem Kunden das Recht zusteht, die beigestellten Vorlagen/Objekte (Pläne, Texte, Logos, Fotos, Bilder, Kunstwerke usw.) zu verwenden oder zu verändern. Visualmotions haftet nicht für Schäden, die aus einer Verletzung derartiger Rechte, im speziellen Urheberrechtsverletzungen, entstehen, und ist gegen daraus erwachsende Folgen schad- und klaglos zu halten.

§7 Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§8 Haftung Visualmotions haftet, nach den gesetzlichen Vorschriften,  für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet visualmotions gegenüber dem Auftragnehmer nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Verletzung den Vertragszweck gefährden würde und auf deren Einhaltung der Auftraggeber daher berechtigterweise vertrauen darf. Die Haftung für entgangenen Gewinn des Auftraggebers ist ausgeschlossen. (2) Visualmotions haftet nicht für Dienste außerhalb des eigenen Einflussbereichs, insbesondere nicht für die Nichtverfügbarkeit der Dienste aufgrund von Störungen des Internets oder Störungen, Serverabschaltung, Konkurs bei Matterport Inc..

Stand der AGB Nov.2019

Gratis AGB erstellt von agb.de
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen